Regeln zum Heilsegen

Bevor du dich dafür entscheidest beim Heilsegen mitzumachen, egal, ob Online oder persönlich, lese dir bitte meine Regeln durch:

 

 

1. Der Heilsegen ersetzt keine ärztliche oder therapeutische Behandlung.

 

Ich sage dies nicht nur, weil ich es muss, sondern, weil ich es auch so empfinde: Wir tragen die Verantwortung für unsere Gesundheit in unseren Händen und es ist gut, dass wir in unserer modernen Welt so zahlreiche Ärzte und Heilpraktiker an unserer Seite haben! Sehe diese energetische Arbeit beim Heilsegen als Unterstützung! Aber lege nie all deine Hoffnung und Verantwortung in sie! 

 

 

2. Es können starke Energien wirken

 

Es ist gut möglich, dass du beim Heilsegen überhaupt nichts spürst (was nicht bedeutet, dass er nicht wirkt). Genauso gut kann es aber sein, dass du anfängst zu weinen, weil du berührt bist oder dir sehr warm wird und du eine Energie durch den Körper fließen spürst. Sei einfach ganz entspannt und offen.

Es ist möglich, dass es dir erst einmal scheinbar etwas schlechter geht (diese Rückmeldung hatte ich noch nie, aber ich schließe es nicht aus) oder du für ein paar Tage emotional sensibler bist (das passiert öfter). Wichtig ist, dass du dir nach dem Heilsegen Zeit für Entspannung nimmst und ausreichend Wasser trinkst!

 

 

3. Ich mache keine Diagnosen oder gebe gesundheitliche Ratschläge

 

Ich erhalte regelmässig Anfragen zu gesundheitlichen Themen und werde um Rat gebeten bei schweren Erkrankungen. Auch erhalte ich regelmässig Anfragen, ob ich nicht mal über ein Bild nachschauen könnte, warum jemand bestimmte Krankheiten hat.   Bitte seht von solchen Anfragen ab, denn ich hüte mich davor Menschen eine Diagnose zu stellen oder medizinische Ratschläge zu geben. Ich bin kein Arzt, ich bin kein Heilpraktiker!

 

Vielen Dank für dein Vertrauen!

Dein Georg